Einblicke in persönliche Biografien

Die Inhaftierten selber befinden sich in einer prekären Lebenssituation, da eine sinnvolle

Gestaltung des Gefängnisalltags schwierig ist. Nach einer Entlassung sind ihre Chancen auf dem

Arbeits- und Wohnungsmarkt für sie drastisch gesunken. GhJ führt mit ausgewählten Gefangenen regelmässige Coachings durch und bereitet sie auf die Begegnungen mit Jugendlichen vor. So werden die Inhaftierten mit ihrem

eigenen delinquenten Verhalten konfrontiert. Sie müssen fähig sein, offen und ehrlich über ihre

Taten zu sprechen. Insassen haben durch die Teilnahme am GhJ Projekt keinerlei Vergünstigungen.

Die Teilnahme ist freiwillig.

zelle.jpg

Die Konfrontation mit jungen Menschen

ermöglicht den Gefangenen ein Stück Rehabilitation und die Aufarbeitung ihrer eigenen Vergangenheit. Ihnen kommt die Zusammenarbeit mit dem

Verein also ebenfalls zugute.

© 2019 Gefangene helfen Jugendlichen, Schweiz

  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon

Gefangene helfen Jugendlichen, Schweiz

Postfach 

8708 Männedorf

Telefon 044 500 24 11

www.gefangenehelfenjugendlichen.ch