Suche
  • Natascha

Ilias zu Besuch an der Neuen Kantonsschule Aarau

Drogen. Ein grosses und vielschichtiges Thema, über das viel öfter offen gesprochen werden sollte - zum Beispiel mit Menschen, die in ihrem Leben mit Drogen in Berührung gekommen sind oder persönliche Erfahrungen in ihrem Umfeld erlebt haben.

Was richten Drogen an? Was macht sie so gefährlich? Was können die schlimmen Folgen von Konsum und Handel sein?

Und: Was haben Menschen erlebt, die in ihrem Leben schon einmal mit Drogen zu tun hatten? Wie ist ihre Sichtweise auf das Thema?


Eine Klasse der Neue Kantonsschule Aarau befasst sich im Unterricht u.a. mit dem Handeln und Schmuggeln von Drogen in Galicien/Spanien.

Unser Projektleiter Ilias war als Referent bei den SchülerInnen zu Gast, um seine persönlichen Erfahrungen zu teilen, aber auch um ihnen von seiner Sichtweise und den Schattenseiten von Kriminalität und Drogen zu erzählen.


Eine super spannende Erfahrung! Wie die SchülerInnen dies erlebt haben, haben sie uns geschildert:


"Es war sehr beeindruckend, wie offen und ehrlich Ilias seine Geschichte teilen konnte und es ist schön zu hören, wie er dadurch viele Leben positiv prägen kann. Ich hätte gerne noch länger zugehört." (Joelle)


"Die offene Art und Weise, wie Ilias seine Geschichte erzählt hat, hat mich sehr berührt. Es war sehr spannend, seinen Hintergrund und sein Leben kennenzulernen - ich habe auch noch nach dem Workshop darüber nachgedacht und bin froh, dass er uns besucht hat. Ich finde es toll, dass es so eine Organisation gibt, die Jugendlichen hilft und ihnen so neue Chancen bietet." (Leila)


"Die Geschichte von Ilias Schori hat mich sehr fasziniert. Seine Erzählung war sehr eindrücklich und hat mich bis heute zum Denken angeregt. Ich bewundere, wie toll er sein Leben beschreiben konnte, da es sicher nicht einfach war. Deshalb finde ich es umso schöner, dass er das macht um anderen Leuten zu helfen." (Lea)


Vielen Dank an die SchülerInnen und Lehrerin der Neuen Kantonsschule Aarau für die Einladung und für das Interesse an unserer Arbeit!

73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2019 Gefangene helfen Jugendlichen, Schweiz

  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon

Gefangene helfen Jugendlichen, Schweiz

Postfach 

8708 Männedorf

Telefon 044 500 24 11

www.gefangenehelfenjugendlichen.ch