Suche
  • Natascha

Unser erster Projekttag mit Jugendlichen in der JVA Lenzburg




Wie fühlt es sich an, wenn in einer kleinen Zelle hinter einem die Tür ins Schloss fällt und man eingeschlossen ist - in einem Gebäude hinter hohen Mauern und Stacheldraht?


Welche Gefühle kommen auf, wenn einem bewusst wird, dass man fortan der Fremdbestimmung ausgesetzt ist?


Wie empfinden Inhaftierte ein Leben hinter Gittern? Wie gehen sie mit Einsamkeit und Isolation um? Und kann man einem Inhaftierten eigentlich ansehen, welche Straftaten er begangen hat?

Bei unserem Pilotprojekt in der JVA Lenzburg hatten die teilnehmenden Jugendlichen die Möglichkeit, das alles zu erfahren - hautnah, eindrucksvoll und ungeschönt.

Die Jugendlichen trafen hinter Gittern erstmals auf Strafgefangene und erlebten einen Tag im Gefängnis am eigenen Leib - inklusive Einschluss in eine Zelle, vieler Sinneseindrücke und Gespräche mit Inhaftierten.


Ganz nach unserem Leitsatz "Konfrontieren, diskutieren, informieren und sensibilisieren" wurden die Jugendlichen dabei durch die Erzählungen und Fragen der Inhaftierten zum Nachdenken und Reflektieren angeregt und für mögliche Folgen ihres Verhaltens sensibilisiert...

Dieser Tag war für uns alle etwas Besonderes, schliesslich war es sowohl für die Inhaftierten und unseren Verein, als auch die Jugendlichen eine Premiere! Daher freuen wir uns sehr über den erfolgreichen Projekttag und bedanken uns bei der JVA Lenzburg, den Inhaftierten und natürlich den Jugendlichen für ihre Teilnahme und das Interesse an unserer Arbeit!

25 Ansichten

© 2019 Gefangene helfen Jugendlichen, Schweiz

  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon

Gefangene helfen Jugendlichen, Schweiz

Postfach 

8708 Männedorf

Telefon 044 500 24 11

www.gefangenehelfenjugendlichen.ch